1.Vortrag GfK Paartherapie

Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Marshall B. Rosenberg ist ein Kommunikationsmodell. Die GfK geht davon aus, dass alle Menschen Grundbedürfnisse haben, deren Erfüllung ein zufriedenes und glückliches Leben ermöglichen.

Hinter jedem Verhalten - auch aggressivem - steckt ein Bedürfnis.

Die Menschen sehnen sich nach Akzeptanz, Wertschätzung, Nähe, emotionale Sicherheit, Respekt, Vertrauen, Verständnis, und mehr...

Die GfK wird auch bedürfnisorientierte Kommunikation genannt. Wenn wir uns unserer Bedürfnisse bewusst werden und sie unserem Partner als Ich-Botschaften vermitteln können und unser Partner das auch kann, werden wir in der Beziehung glücklicher und zufriedener. Denn wir fühlen uns gehört, gesehen und wertgeschätzt.

Unsere Gefühle entstehen durch die Erfüllung oder Nichterfüllung unserer Bedürfnisse.

Mit Hilfe der GfK gehen wir weg von:
Ich bin wütend, traurig, enttäuscht, unzufrieden weil du....
zu: Ich bin wütend, traurig, enttäuscht, unzufrieden weil ich ....brauche.

Ich freue mich auf Ihr Kommen,

alles Liebe,

Bärbel Repik